Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText resetText out
Sie sind hier: Home

Neu eingestellt


Opel Record A 1965
1965
900,- EUR

Citroen 2 CV Model En
1980
5 800,- EUR

Mercedes-Benz 190 SL Cabrio
1956
59 500,- EUR

Volkswagen Bus T 1 mit S
1965
24 800,- EUR

Rolls-Royce Silverghost
1914
450 000,- EUR
Von Action-Radius und Trail-Toleranz
Dienstag, 15 Mai 2018

Als Anfänger am TrailGround® Brilon: zunächst kommt etwas Respekt auf! Klar, sollte auch da sein, kein ungefährlicher Sport, sicherlich. Es gibt eine dreifach Rundenauswahl, je nach gewünschtem Schwierigkeitsgrad. Gleichwohl besteht natürlich der Reiz, einmal die ausgeprägte Strecke mit Anliegern und Jumps zu sehen. Langsam vortasten, wie die E-Mountainbikes reagieren. Es ist eine Riesengaudi, damit so leicht berghoch zu fahren. Alles so schwerelos, ohne Mühe, wobei zuvor die Puste knapp wurde.

Image Die 270 Grad Kurven bergauf im Singletrail lassen sich doch sehr viel einfacher fahren als mit einem "manuellen" Bike, mit welchem man doch vielleicht eher ins Straucheln gerät, da die Geschwindigkeit zu sehr variiert. Der zugeschaltete Motor bietet eine gleichbleibende Geschwindigkeit, so dass es sehr viel angenehmer ist die Serpentinen zu meistern. Weiter hinauf befindet sich dann das eigentliche Herzstück des TrailGround® Brilon. Ausgeprägte Kurven, Höhenversatz im Trail, Baumwurzeln, lose Steine. Alle nehmen Rücksicht aufeinander und sind nett. Die Langsamen warten mit Sicherheitsabstand, die Schnellen brausen mit Vorsicht hindurch. Wow, wie geübte Fahrer in die Kurven springen.

Durch die Nutzung von E-Mountainbikes entwickelt sich eine neue Welt für die Fahrer. Der Radius (Action-Radius) des Erreichbaren und Umsetzbaren wird sehr deutlich erhöht. Lange Strecken können in kürzerer Zeit problemlos bewältigt werden. Neben diesem Aspekt wird unter den Wanderer, Bikern und Walkern in der Natur auch viel Wert auf Trail-Toleranz gelegt. Da nun die Biker doch mit sichtlich höherer Geschwindigkeit unterwegs sind ist dies ein sehr wichtiger Punkt des Miteinanders, Rücksicht untereinander zu geben. Damit alle die Waldwege nutzen können und es nicht schlussendlich zu Verboten kommt.

Event / Brilon Germany´s Finest

Image Ein Mini-Hersteller Testival in ausgewählter Athmosphäre. Hersteller bringen verschiedene Probebikes mit, die Besucher können für eine gewisse Zeit die Bikes leihen und im nahegelegenen angelegten Singletrail Trailground ® Brilon fahren. Besser geht es nicht. Kurze Wartezeiten, hautnahes erleben. Eine ähnliche Veranstaltung gibt es demnächst auch im Harz.

Die Räder:

Image Zum einen stand ein Drössiger ONE.E2 Fully zur Verfügung, welches unter die Rubrik ENDURE E-MTBs gehört. Die breiten Stollenreifen und der ausgeprägt breite Lenker bringen einen außergewöhnlichen Fahrspaß. Die Motorzuschaltung (vierfach) musste mit etwas mehr Kraft betätigt werden, vor allem ist die hydraulische Sattelstütze positiv aufgefallen.

Je nach Bedarf kann im Gelände per Knopfdruck vom Lenker aus die Sattelhöhe reguliert werden, also bei Bergabfahrten niedriger, befindet sich der Fahrer auf ebener Strecke oder bergauf kann der Sattel einfach und ohne Absteigen wieder passend höher gestellt werden. Ein innovatives Feature.


Über Drössiger Bikes:

Bei Drössiger bekommst du kein Fahrrad von der Stange! Wir fertigen dein Bike nach deinen ganz individuellen Farbvorstellungen. Mit Hilfe des Farbkonfigurators kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und dein ganz persönliches Traum-Bike gestalten. Im Schnitt brauchen wir zwei Wochen, um die Fahrräder direkt an unserem Standort in Eschweiler zu fertigen.

Rotwild, nicht nur als Vierbeiner im Wald zu finden. Nein, eine moderne E-MTB Marke setzt auf verbaute Akkus im Rahmen. Die vollintegrierten Akkus sind somit vor Diebstahl geschützt und der Rahmen insgesamt schaut sehr gradlinig aus. Besonderes Feature, die vierfach regulierbare E-Unterstützung kann komplett abgeschaltet werden, ein Treten gegen Widerstand entfällt also. Das Rad ist leicht und handlich, die Schaltung und E-Unterstützung sind sehr gut von den Handgriffen aus zu bedienen. Ein Rad für viele Zwecke. Zur Verfügung stand das Rotwild R.C+ HT Core.

Über Rotwild Bikes:

Image 1996 gründete die ADP Engineering GmbH mit Sitz in Dieburg nach verschiedenen Entwicklungsaufträgen in der Fahrradindustrie die Fahrradmarke ROTWILD. Mit dem Start der Serienproduktion 1996 gewinnt ROTWILD die Downhill-Weltmeisterschaft der Master-Klasse. Mehrere WM-Titel im Marathon und Cross-Country sowie olympisches Edelmetall folgen und etablieren ROTWILD als Marke im High-End-Bereich für Mountainbikes.

INTENSIVE FORSCHUNG IST DIE BASIS

Für die Entwicklung wird in Versuchslaboren intensive Grundlagenforschung betrieben, hinzu kommen rechnergestützte Simulationen und der Zugang zu modernsten Fertigungstechniken. Durch den professionellen Einsatz im Leistungssport fließt weiteres Feedback in die Produktentwicklung ein.

TrailGround® Brilon - Singletrail-Fahrspaß mit Fernblick

Am Stadtrand direkt auf den Trail - wer wünscht sich das nicht? In Brilon ist das möglich:

Image Drei Singletrail Runden zwischen 7 und 17 Kilometer starten fast direkt am Ortsrand. Die Strecken bieten Fahrspaß für Jedermann und dazu ein landschaftliches Erlebnis mit traumhaftem Blick über das Sauerland und die Briloner Hochfläche. Geeignet sind die Trails am Hängeberg, Bilstein und Plattenberg nicht nur für Experten - Fahrvergnügen hat hier Vorrang vor technischen Herausforderungen.

Moderate Anstiege und flüssige Abfahrten sind die Kennzeichen, steile Bergauf- und Bergab-Passagen: Fehlanzeige. Auf vielen Abschnitten sorgen Wellen, Anlieger und kleine Kicker für zusätzlichen Fahrspaß - die Schwierigkeit im TrailGround ® Brilon wächst mit der Geschwindigkeit.

Rundenauswahl am TrailGround® Brilon:

Bilstein-Runde (7 km; 175 hm): Die rund sieben Kilometer lange Bilstein-Runde eignet sich perfekt, um das erste Mal Trailfeeling zu schnuppern - Anlieger, Wellen und Kicker gehören aber auch hier schon dazu.

Gipfel-Trail (10,8 km; 315 hm): Bis zum höchsten Punkt der Strecken führt der Gipfel-Trail. Zuerst geht es über die Kuppen des Hängebergs, dann in etlichen Serpentinen auf den Bilstein. Als Belohnung locken zwei schöne Abfahrten vom Bilstein und am Ende der Runde.

Drei Berge (17,3 km; 505 hm): Die mit gut 17 Kilometern längste Strecke führt über alle Trails im TrailGround®: Von den Kuppen des Hängebergs geht es auf den Bilstein und dann zum Plattenberg. Hier wartet eine interessante "Waldabfahrt", bevor es später wieder Richtung Bilstein zur Schlussabfahrt "Schöne Aussicht" geht.

Fotos: by IDa

Marke Fahrzeugart
Modell Karosserie

Preis (€) - Treibstoffart
Jahr - Schadstoffklasse
Getriebe Farbe
Land PLZ
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  News Paderborn  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign