Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText resetText out
Sie sind hier: Home arrow Motorsport
Motorsport
Young Driver AMR auf Platz vier in Le Mans
Montag, 15 Juni 2015

Starke Leistung der Young Driver AMR-Fahrer

  • Young Driver AMR-Aston Martin mit bestplatzierten Aston Martin
  • Technische Probleme kosten Podiumsplatz

©Aston Martin Racing
©Aston Martin Racing
Le Mans, Frankreich. Young Driver AMR hat bei den 24h von Le Mans einen Podiumsplatz nur knapp verpasst. Marco Sørensen, Nicki Thiim and Christoffer Nygaard beendeten das Rennen auf dem vierten Rang in der GTE-Pro-Klasse im von Aston Martin Racing eingesetzten Young Driver AMR-Aston Martin Vantage GTE. Young Driver AMR gelang ein guter Start in das Rennen, in den ersten drei Stunden lag der #95 Aston Martin nur in vier von 40 Runden nicht an der Spitze der Klasse, bevor ein technisches Problem einen Boxenstopp von mehr als 30 Minuten notwendig machte. Nach 24 Stunden verpasste Young Driver AMR einen Podiumsplatz bei den 24h von Le Mans nur um 78 Sekunden.
Young Driver AMR zurück in Le Mans
Mittwoch, 11 April 2012

Mit den "not so Young Drivers" im Aston Martin DBR9

Jan Struve (li.) und Jac Nellemann
Jan Struve (li.) und Jac Nellemann
Paderborn. Young Driver AMR kehrt im Juni mit einer neuen und bisher streng geheimen Top-Fahrerpaarung nach Le Mans zurück. Zwei Jahre nachdem das Aston Martin-Team beim Le Mans-Debüt einen Podiumsplatz in der GT1-Klasse mit dem Aston Martin DBR9 feiern konnte, kehrt Young Driver AMR zurück zur der legendären Strecke in Westfrankreich. "Auch Young Driver AMR braucht auch mal Abwechselung, daher schicken wir in diesem Jahr unsere berüchtigten ‚not so Young Driver’ nach Le Mans", sagt Young Driver AMR-Teamchef Hardy Fischer. Die "not so Young Drivers" sind Young Driver AMR-Mitbegründer Jan Struve und der Young Driver AMR-Berater und ehemalige Formel 1-Pilot Jacob "Jac" Nellemann, die am 16. Juni am Aston Martin Racing Festival, einem Einladungsrennen im Vorfeld der 80. Ausgabe der 24h von Le Mans, mit einem Aston Martin DBR9 teilnehmen.
4Backwoods, Motocross-Show und Ridersparty
Dienstag, 24 Mai 2011

  • 4Backwoods, Motocross-Show und Ridersparty - Alle Side-Events "for free"
  • iXS Dirt Masters trumpft mit hochkarätigem Rahmenprogramm und freiem Eintritt auf
Image Winterberg. Das iXS Dirt Masters vom 2. bis 5. Juni im Bikepark Winterberg gibt in diesem Jahr alles: 35.000 Zuschauer, 1.800 Fahrer aus über 20 Nationen, fünf der führenden Wettkampfserien, Kids Camp plus Ausstellungsgelände katapultieren die Veranstaltung an die Spitze der europäischen Freeride-Festivals. Als wäre das nicht schon genug, kommt noch ein Rahmenprogramm hinzu, das dem hochkarätigen Event alle Ehre macht. Mit der Upforce Motocross Show präsentiert das beste deutsche FMX Team was Luftakrobatik im Motorsport heißt.


Zudem rocken die 4Backwoods als Headliner den Red Bull Tourbus. Und das alles erstmals bei komplett freiem Eintritt!
Young Driver AMR auf Platz drei beim Heimspiel
Montag, 16 Mai 2011

Zweites Podium in Folge für Stefan Mücke und Darren Turner

Paderborn. [GT1 World Championship] Young Driver AMR glänzte beim deutschen Lauf zur GT1-Weltmeisterschaft auf dem Sachsenring vor 45.000 Zuschauern mit dem dritten Platz. Stefan Mücke (Berlin) und Darren Turner (GBR) fuhren im Young Driver AMR-Aston Martin DBR9 im zweiten Rennen in Folge auf das Podium und sorgten für ein tolles Ergebnis von Young Driver AMR beim Heimspiel. Bei Alex Müller (Rees) und Tomas Enge (CZE) im zweiten Young Driver AMR-Aston Martin DBR9 fand die Pechsträhne auch im Rennen am Sonntag kein Ende, Enge musste den Aston Martin nach einer Startkollision bereits in der ersten Runde abstellen.
Peugeot 908 - Diesel-Sportwagen holt Doppelsieg in Spa-Francorchamps
Dienstag, 10 Mai 2011

  • Peugeot 908 triumphiert zum fünften Mal in den Ardennen
  • Peugeot Sport gut gerüstet für 24-h-Rennen in Le Mans
  • Tabellenführung in der ILMC ausgebaut
Das Podium in Spa
Das Podium in Spa
Gelungene Generalprobe für Peugeot Sport: Beim letzten Renneinsatz vor dem Saisonhöhepunkt, den 24-Stunden-Rennen von Le Mans, gelang der Löwenmarke beim 1.000-Kilometer-Rennen in Spa-Francorchamps (Belgien) ein souveräner Doppelsieg. Beim zweiten Lauf des Intercontinental Le Mans Cups (ILMC) gewannen Anthony Davidson, Marc Gené und Alexander Wurz im Peugeot 908 mit der Startnummer „7“ vor ihren Teamkollegen Nicolas Minassian, Franck Montagny und Stéphane Sarrazin im Auto mit der Nummer „8“.

<< < 1 2 3 4 5 > >>
Ergebnisse 1 - 5 von 25
designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  News Paderborn  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign