Menu Content/Inhalt Submenu
Text inText resetText out
Sie sind hier: Home arrow Reisen arrow Mit dem Auto auf Reisen...

Fahrzeug-Markt

Whrungsrechner

Umrechnungskurs vom 20.10.2017
EUR EUR  USD USD
1.00  1.18
Umrechnungskurs heute weniger als gestern -0.135 %

Mit dem Auto auf Reisen
Mittwoch, 27 September 2017

istock.com/fstop123
istock.com/fstop123

Mit dem Auto auf Reisen: Tipps zur Vorbereitung

Das Auto ist den Deutschen das beliebteste Verkehrsmittel für die Urlaubsreise. Damit auch lange Fahrten nicht auf dem Seitenstreifen mit einem Anruf beim Pannendienst enden, sollten Urlauber dem Auto vor der Abreise einen gründlichen Check gönnen.

Mit dem Auto auf lange Fahrten

Statistiken zufolge ist das Auto die Nr.1 beim Urlaub: Bei einer Umfrage im Sommer 2016 gaben 45% der Befragten an, mit dem Auto in den Urlaub zu fahren. Dahinter folgt mit 38% das Flugzeug und mit 10% weit abgeschlagen die Bahn. Der ADAC hat dabei herausgefunden, dass Deutschland selbst das beliebteste Ziel ist, gefolgt von Italien und Österreich. In der Region Paderborn steht aus geografischen Gründen auch die Niederlande hoch im Kurs: Die schönen Küstenorte von Nordholland sind von Westfalen aus schnell zu erreichen.

Doch ganz gleich ob das Ziel Texel, Rügen, Tirol oder Riccione heißt: Eine lange Autofahrt will gut vorbereitet sein. Die meisten denken dabei eher an einen gut gefüllten Picknickkorb für die Rastpausen unterwegs, gute Musik und Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder. Doch beim Auto wird meist bestenfalls der Reifendruck geprüft. Dabei benötigt das Auto eine gründliche Überprüfung. Viele Garagen bieten vor dem Ferienbeginn einen "Sommercheck" an, der sich vor allem für Autofahrer lohnt, die sich nur wenig für das Auto und seine Funktionen interessieren. Sie können hier alles dem Fachmann überlassen.

So wird das Auto selbst vor der Fahrt gecheckt

Wer technisch etwas versiert ist, kann den Check natürlich auch selbst durchführen und kleinere Ersatzteile wie die Abgasklappe bei Bedarf selbst austauschen. Die wichtigsten Punkte für den Check in einer übersichtlichen Liste:

  • Reifendruck (auch an Reservereifen denken!)
  • Motoröl prüfen (Füllstand, eventuell Ölwechsel)
  • Kühlflüssigkeit auffüllen (bei Reisen im Winter an Frostschutz denken)
  • Scheibenwischer prüfen + Waschanlage auffüllen
  • Batterie prüfen
  • Zündkerzen
  • Filter
  • Auspuff
  • Scheinwerfer

Weiterhin muss die Ausstattung des Autos überprüft werden. Unbedingt vorhanden sein müssen neben einen Reservereifen ein Wagenheber, ein Abschleppseil, eine Zündhilfe und ein Warndreieck. In den meisten Ländern auch in Deutschland gilt heute eine Warnwestenpflicht. Daher sollte mindestens eine Warnweste, besser noch eine Warnweste für jeden Mitfahrer, im Auto vorhanden sein. Wichtig ist auch ein Verbandskasten, der nicht nur bei Verkehrsunfällen sondern auch bei anderen Unfällen im Urlaub gute Dienste leistet. Bei Reisen im Winter muss auch an witterungsspezifisches Zubehör wie Schneeketten und Enteiser gedacht werden.

Ein letzter Tipp: Vor längeren Reisen in unbekannte Regionen noch einmal das Kartenmaterial im Navi updaten, um auf dem neuesten Stand zu sein.

designed by 1MediaDesign
Partnerseiten:   PaderZeitung  |  News Bielefeld  |  News Freiburg  |  News Paderborn  |  Public-Web
Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung  |  Presseservice-NRW  |  1MediaDesign